Seiten

Veranstaltungen im Eulenspiegel


Juli 2020

Donnerstag, 2. Juli, 20 Uhr im Café
LMDSH - La Manera De Ser Hermano
Die Art Brüder zu sein? 

Die Art zu Sein, Bruder!
Wie ist es mit zwei Tönen, die einen Akkord bilden? Brauchen tun sie sich nicht, denn auch einzelne Töne leben. Der Akkord aber, noch vereint mit einem dritten Ton, wird voll. Die Oktave füllt sich. Die Aufmerksamkeit auf jeden einzelnen verliert sich, das Gebilde strahlt andersartig neu. Im Schwarm - kraftvoll. Gleichzeitig fällt draußen ein kleiner Regentropfen in das Bier eines Kneipengängers und die None ertönt. Ein paar Gastnoten sind auf Tour und immer dabei, also macht auch Ihr Euch ein Bier auf und rülpst die Quinte dazu. Prosit! Kommt vorbei, dale locura!
Andreas Ogger - Voc, Dr, Bass, Keys, Perc.
Matias Collantes - Voc, Git, Bass, Perc.
Dominik Blöchl - Keys, Voc, Git, Akkordeon, Dr, Perc.
Wir bitten um Reservierung: info@eulenspiegel-restaurant.de, Tel.08382 9896452
 

Donnerstag, 9. Juli, 20 Uhr im Café 
Canto de Lá - Brazilian Guitars
Die Gitarre ist zweifellos eines der herausragenden Instrumente in der Musik Brasiliens. 
Was die brasilianische Gitarrenmusik so interessant macht, ist u.a. die Vielfalt ihrer Einflüsse:  Jazzige Akkorde zu folkloristischen Melodien, ur–afrikanische Rhythmen zu europäischen Tanz- und Liedformen. 
Bereits in Kompositionen des späten 19. Jahrhunderts und beginnenden 20. Jahrhunderts, in der Folklore des Landesinnern, in Choro, Samba, Bossa Nova, MPB, aber auch in der música erudita („klassische“ Musik Brasiliens) ist die Gitarre ein wichtiges Element der harmonischen, melodischen und rhythmischen Klangbildung in der brasilianischen Musik.
Susanne Scheier und Johannes Deffner geben in ihrem Konzert einen kleinen Einblick in dieses Universum und interpretieren neben Klassikern des Bossa Nova und Choro auch Eigenkompositionen im Stil und in der Tradition dieser vielseitigen Geschichte der brasilianischen Gitarre.

Wir bitten um Reservierung: info@eulenspiegel-restaurant.de, Tel.08382 9896452
 

Mittwoch, 15. Juli, 20 Uhr im Kulturraum
Rundumkreis
Eine offene, sanft geregelte Gesprächsrunde in der jede(r) zu Wort kommt.
Das Gesprächsthema entsteht aus dem Kreis.

Donnerstag, 16. Juli, 20 Uhr
 im Café

Bella Monotones
Ein Live-Auftritt der Sängerin und Pianistin Isabella Pincsek-Huber mit „Bella & The Monotones“, deren kreatives stimmliches Potenzial Grenzen durchbricht, und mühelos über mehrere Oktaven wechselt, ist weit mehr als „nur“ ein Konzert. Mit ihrem vielseitigen Programm aus Eigenkompositionen und leidenschaftlich arrangierten Klassikern holt die für ihre atemberaubende und berührende Live-Performance bekannte, aus Polen stammende Wienerin, ihr Publikum aus allen Ecken ab, wo sie es je musikalisch getroffen hat, egal ob Soul, Jazz, Klassik, Funk oder Pop.
Bella & The Monotones mit Marcel Holzer am Schlagzeug und Manfred Gössl am Bass möchten nicht Jazz, Pop und Soul sein. Das in Vorarlberg lebende Trio will am Schnittpunkt der Musikgenres sein und die Grenzen fließen lassen.
Wir bitten um Reservierung: info@eulenspiegel-restaurant.de, Tel.08382 9896452


Freitag, 17. Juli, 20 Uhr im Kulturraum
Bienengespräch
Mellifera Regionalgruppe "Eulenspiegel Bodensee".
Praktiker und Interessierte sind herzlich eingeladen zu unseren Gesprächen über natürliche Bienenhaltung.

Mittwoch, 22. Juli, 20 Uhr im Kulturraum
Selbständiges Wahrnehmen und Denken als Voraussetzung für konstruktives soziales Handeln.
Rundgespräch mit Ingo Mäder und Anton Kimpfler.


Donnerstag, 23. Juli 20 Uhr im Café
Der König lässt bitten – Florian King & Friends
Wir bitten um Reservierung: info@eulenspiegel-restaurant.de, Tel.08382 9896452

August 2020

Mittwoch, 12. August, 20 Uhr im Kulturraum
Rundumkreis
zum Thema: Aspekte des Zorns. Eine offene, sanft geregelte Gesprächsrunde in der jede(r) zu Wort kommt. Das Gesprächsthema entstand aus dem Kreis des Vormonats

Mittwoch, 19. August, 20 Uhr im Kulturraum
Angriffe auf Mensch und Erde durch digitale Netze
Beiträge von Karl-Heinz Dewitz und Anton Kimpfler und Gespräch.
Nicht nur vom Energieverbrauch her ist die elektronische Technik immer mehr eine ökologische Belastung, sondern auch durch die Zunahme der unsichtbaren Wellen. Das steigt noch stark an durch die fünfte Generation vom Mobilfunk. Obwohl längst mehr als genug künstliche Verbundenheit existiert, soll wegen dem sogenannten Internet der Dinge alles weiter zunehmen.
 

Wochenendseminar im Oktober

Samstag, 3. Oktober,16 Uhr bis Sonntag, 4. Oktober 2020, mittags im Kulturraum
Innere Empfindlichkeiten und seelisches Verletztsein 

Mit Anton Kimpfler (Schriftsteller), Ansgar Liebhart (Psychotherapeut) und Inga Gessinger (Eurythmie). Beiträge, psychologische Gesprächsarbeit und eurythmisches Bewegen (leichte Schuhe mitbringen).
Wie kommen wir von einem störenden Geplagtsein zu einer besseren Gestimmtheit? -Was hilft uns Widerliches zu bewältigen? -Wodurch werden wertvolle Entwicklungen begünstigt?
Kostenbeitrag 60 Euro, ohne Übernachtung und Verpflegung. Ermäßigung möglich. Übemachtungsmöglichkeit besteht in unserem Holzhaus mit eigenem Schlafsack (ab 13
Euro). Frühstück und Abendessen in Selbstorganisation (Café oder Selbstversorgerküche). Am Sonntag besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen im Café.
Eulenspiegels Kulturraum, Dorfstraße 25, D-86142 Wasserburg, Tel. 08382-89056