Seiten

Veranstaltungen im Eulenspiegel

Mai 2018

Dienstag, 1. Mai, 20 Uhr im Café
Der König lässt bitten Vol. IX
FLIP PHILIPP QUARTETT WEST
Flip Philipp- Vibraphon, Roger Szedalik- Guitar, Florian King- Bass, Martin Grabher- drums
Da der Mai zum offiziellen Monat des Vibraphons deklariert wurde ( Waaas, sie wissen nicht was ein Vibraphon ist?) hat der König weder Kosten noch Mühen gescheut, 2 der großartigsten Vertreter der seltenen Gattung Vibraphonist zu engagieren. Zuerst einmal der wunderbare Flip Philipp. Schon mehrfach im Eulenspiegel zu hören gewesen, aber das war in Zeiten als viele Menschen noch nicht wussten, dass auch Musik ohne Sängerin schön sein kann. Das ist ja jetzt ganz anders, deswegen dieses Mal für ein breites Publikum: Flip Philipp, eigentlich ein Wiener Symphoniker bzw. eigentlich einer der besten Jazzmusiker des schönen Österreichs, schafft es in beiden Welten souverän zu agieren. Seine Musik orientiert sich augenzwinkernd an der großen Zeit des Be- und Hardbop und spielt mit vertrackten Metren ohne das Spielen zu ernst zu nehmen. Das Quartett West agiert seit Jahren in dieser Besetzung- spritzig innovativ und very sophisticated!
Wie immer der Tip: Erst essen dann hören!

Freitag, 4. Mai, 16 bis 19 Uhr im BAF (neben dem Bioladen)
Bücherei im BAF
17 Uhr: Lesung aus dem Bleistiftgebiet. (Siehe Text 6. April)

Samstag, 12. Mai, 20 Uhr im Café
MUSIQUE in ASPIK - Alte Lieder & Poesie
... das sind bekannte und unbekannte deutsche Volkslieder vom Mittelalter bis heute, verfeinert mit Klängen aus fernen Ländern und einem kräftigen Hauch Sehnsucht - frisch abgestaubt, überraschend neu interpretiert und mit Augenzwinkern serviert von
Petra Küfner: Gesang, Flöten, Ukulele.
Markus Wangler: Gitarre, Akkordeon, Cajon, Loopbox.
Kurz - ein äußerst unterhaltsamer, musikalisch-poetischer und zugleich berührender Abend mit viel Nahrung für Auge, Ohr und Seele.

Sonntag, 13. Mai, 10 bis 14 Uhr im Café
Sonntagsbrunch

Mittwoch, 16. Mai, 20 Uhr im Kulturraum
Rundumkreis
zum Thema: Weisheit und Wissen. 

Eine offene, sanft geregelte Gesprächsrunde in der alle zu Wort kommen. 
Das Gesprächsthema entsteht aus dem Kreis des Vormonats.

Freitag, 18. Mai, 16 bis 19 Uhr im BAF (neben dem Bioladen)
Bücherei im BAF
17 Uhr: Lesung aus dem Bleistiftgebiet. (Siehe Text 6. April)

Mittwoch, 23. Mai, 20 Uhr im Kulturraum 


Innerer und äußerer Friede – im eigenen Umkreis und weltweit

Rundgespräch mit Frieder Fahrbach und Anton Kimpfler

Freitag, 25. Mai, 16 bis 19 Uhr im BAF (neben dem Bioladen)
Bücherei im BAF
17 Uhr: Lesung aus dem Bleistiftgebiet. (Siehe Text 6. April)

Freitag, 25. Mai, 20 Uhr im Kulturraum
Bienengespräch
Mellifera Regionalgruppe "Eulenspiegel Bodensee".
Praktiker und Interessierte sind herzlich eingeladen zu unseren Gesprächen über natürliche Bienenhaltung

Freitag 25. Mai, 20 Uhr im Café
Der König lässt bitten Vol. X: Soyza King Krischkowsky
Im Gegensatz zu anderen Feudalherrschern aller Art hält der König sein Wort und präsentiert im internationalen Monat des Vibraphons einen zweiten wunderbaren Vertreter dieser seltenen Spezies:
David Soyza, aus Vorarlberg stammend und mit seinen jungen 24 mit Preisen und Anerkennung überhäuft ( zB dem Kulturpreis des Landes Vorarlberg 2017 inkl. Sonderpreis) ist trotzdem ein freundlicher sonniger und bescheidener Mensch geblieben ( andere Jungstars sollten sich ein Beispiel nehmen) und schreibt, neben seinem virtuosen Spiel, großartige Stücke. Im Trio mit dem König und dessen langjährigem Freund und Musikmachpartner Christian Krischkowsky ( der übrigens AUCH tolle Musik schreibt) werden also hauptsächlich Eigenkompositionen der Musiker zu hören sein im sparsamen, luftigen Sound eines Trios. Passend zu der leckeren Frühlingsküche von Thilo Kohler und einem guten Glas Weißwein aus dem Kühlschrank des Eulenspiegels! Wie immer, des Königs Rat: First eat then listen!
David Soyza- Vibraphon, Florian King- Bass, Christian Krischkowsky- drums


Sonntag, 27. Mai 10.30 Uhr im Café
Vernissage German Bolter
Allegorie – Arbeiten auf Papier.
Der Künstler spricht über das Künstlerleben, Atelier und Modell.
Klänge von Florian King, Kontrabass.


Juni 2018

Freitag, 1.Juni, 16 bis 19 Uhr im BAF (neben dem Bioladen)
Bücherei im BAF
17 Uhr: Lesung aus dem Bleistiftgebiet.
"Ich bin und bleibe in erster Linie ein Buchautor... Das liegt daran, dass Bücher Geduld haben und warten können, da das Wort die einzige Aufbewahrungsform menschlicher Erfahrung darstellt, die von der Zeit unabhängig ist und nicht in den Lebensläufen einzelner Menschen eingekerkert bleibt. Die Bücher sind ein grosszügiges Medium."(Alexander Kluge)
Bücher zum Anschauen, Ausleihen, Mitnehmen aus den Bereichen Kunst, Philosophie, Belletristik und Poesie.
Benefizaktion: "Ein neues Dach für den Eulenspiegel"

Samstag, 2. Juni 20 Uhr im Cafè
Live Konzert - Huraban
HuRaban nehmen uns mit auf eine Reise durch die bunten Musikkulturen der Welt und zeigen, wie perfekt sie in all ihrer Vielfallt miteinander harmonieren können. Ihre Musik ist ein buntes Gemisch aus Versatzstücken, Stilen und Einflüssen aus aller Herren Länder, das mit dem Begriff "Weltmusik" nur unzureichend beschrieben wäre.
Hanna Wlodarczyk (Gitarre, Gesang), Fabiana Raban (Kontrabass, Violine, perc u.a.),   

Monika Zapasnik (Gesang)

Sonntag, 3. Juni 15 Uhr im Café
Thomas Lutz und Chris Kodalik
Nachdem die stimmstarke Chris Kodalik und der mit vielen Stiles vertraute Gitarrist Thomas Lutz jahrelang in großeren Formationen unterwegs waren, haben sie nun ein eigenes Duo-Programm mit Klassikern und aktuellen Titeln aus Pop, Rock, Soul und Jazz zusammengestellt. Konzentriert auf den Dialog von Stimme und Gitarre, gepaart mit sanftem Swing und kräftigen Groove sowie ausgefeilten Improvisationen, präsentieren die beiden einen intimen und intensiven Dialog, der live auf der Bühne immer wieder neu entsteht. Ob Titel von Zaz, Van Morrison, Jimmy Hendrix oder Sam Cooke – es ist das selbstverständliche Miteinander der beiden, das die intensive Atmosphäre schafft.

Freitag, 8.Juni, 16 bis 19 Uhr im BAF (neben dem Bioladen)
Bücherei im BAF
17 Uhr: Lesung aus dem Bleistiftgebiet.
"Ich bin und bleibe in erster Linie ein Buchautor... Das liegt daran, dass Bücher Geduld haben und warten können, da das Wort die einzige Aufbewahrungsform menschlicher Erfahrung darstellt, die von der Zeit unabhängig ist und nicht in den Lebensläufen einzelner Menschen eingekerkert bleibt. Die Bücher sind ein grosszügiges Medium."(Alexander Kluge)
Bücher zum Anschauen, Ausleihen, Mitnehmen aus den Bereichen Kunst, Philosophie, Belletristik und Poesie.
Benefizaktion: "Ein neues Dach für den Eulenspiegel"

Sonntag, 10. Juni 10-14 Uhr im Café
Sonntagsbrunch im Eulenspiegel
28  Euro - wir freuen uns über Eure Reservierung.

Mittwoch, 13. Juni 20 Uhr  im Cafè
Clave e Canela
Salvador aus Argentinien und Diane aus den vereinigten Staaten haben sich in Rio de Janeiro kennengelernt und spielen seitdem gemeinsam Bossa Nova, Jazz, Forró, Jazzblues und sind überhaupt offen für alle Musikrichtungen. Salvador Avila und Matias Collantes sind zusammen aufgewachsen und haben schon früh gemeinsam auf der Straße Musik gemacht. Am 13. Juni werden die 3 Musiker zusammen auf der Bühne zu sehen und zu hören sein.
Salvador Avila (Argentinien) Gitarre, Gesang.
Diane Ghogomu (United States) Gesang.
Matias Collantes (Argentinien) Gitarre, Gesang.

Mittwoch, 13. Juni, 20 Uhr im Kulturraum
Rundumkreis
zum Thema: Scheitern und der nächste Schritt.
Eine offene, sanft geregelte Gesprächsrunde in der jede(r) zu Wort kommt. Das Gesprächsthema entsteht aus dem Kreis des Vormonats.

Samstag, 16. Juni 20 Uhr im Café
Lola Pianola - Gesang und Piano
Sie spielen Chansons aus dem prallen Leben – wir preisen die namhaften Musen Tante Paula, Vladimir und Knut ebenso wie die namenlosen: das alte Liebespaar, den Akkordeonspieler, die Kanaille, die Lolas dieser Welt und jene, die nicht wissen, zu wem sie gehören oder wo ihnen der Kopf steht. Dass das Leben nicht immer rosig ist, ist das Salz in der Suppe des Chansons. Und wer doch weint, wenn er auseinandergeht, sollte auf den Onkel Doktor hören, der einen Blick ins Telefonbuch empfiehlt und eine flotte Polka aufs Parkett legt. Kann denn Liebe Sünde sein? Hier gibt es die Antwort mit Kompositionen aus fünf Jahrzehnten, zum Lachen und zum Weinen, die ganze Klaviatur des Menschseins in guten wie in schlechten Tagen – Lola und ihre Pianola – kommen Sie, staunen Sie, singen Sie mit und schnäuzen Sie mit uns gemeinsam in Ihr Taschentuch – auf Deutsch oder auf Französisch – ganz wie es beliebt.

Café/Restaurant: Ferien von Montag, 18. Juni bis Dienstag, 26. Juni

Mittwoch, 20. Juni, 20 Uhr im Kulturraum
Was haben wir mit dem Bösen zu tun?
Rundgespräch mit Elmar Gabriel und Anton Kimpfler

Freitag, 22.Juni, 16 bis 19 Uhr im BAF (neben dem Bioladen)
Bücherei im BAF
17 Uhr: Lesung aus dem Bleistiftgebiet.
"Ich bin und bleibe in erster Linie ein Buchautor... Das liegt daran, dass Bücher Geduld haben und warten können, da das Wort die einzige Aufbewahrungsform menschlicher Erfahrung darstellt, die von der Zeit unabhängig ist und nicht in den Lebensläufen einzelner Menschen eingekerkert bleibt. Die Bücher sind ein grosszügiges Medium."(Alexander Kluge)
Bücher zum Anschauen, Ausleihen, Mitnehmen aus den Bereichen Kunst, Philosophie, Belletristik und Poesie.
Benefizaktion: "Ein neues Dach für den Eulenspiegel"

Samstag, 23. Juni, 9 - 19 Uhr und Sonntag, 24. Juni, 9-18 Uhr im Kulturraum
Bewegungen der Liebe
Familienstellen mit Hans-Peter Regele,
ARKANUM - Praxis für Therapie, T. 08382- 275212.
Das Familienstellen hilft uns, Verstrickungen und fehlende Personen aus der Familie ans Licht zu holen so dass, das was getrennt war, wieder vereint werden kann.

Donnerstag, 28. Juni 20.00 Uhr  im Cafè
Javier Herrera Trio
Traditionelle kubanische Musik – Bolero, Son, Danzon
Javier Herrera - Gesang und Gitarre.
Javier Herrera studierte Musik an der Akademie „ Centro de la Musica“ in Matanzas/Kuba. Dort gründete er die Gruppe „Nuestra Amerika“, mit der er an zahlreichen nationalen und internationalen Festivals und Konzerten teilnahm. Seit 1993 wohnt der gebürtige Kubaner mit seiner Familie in der Nähe von Aalen. Neben Solokonzerten und Kooperationen mit dem Theater der Stadt Aalen, tritt Javier auch mit Steffen Knauss am Kontrabass und Thomas Göhringer an den Percussion auf.


Juli 2018 

Freitag, 6. Juli, 16 bis 19 Uhr im BAF (neben dem Bioladen)
Bücherei im BAF
17 Uhr: Lesung aus dem Bleistiftgebiet.
"Ich bin und bleibe in erster Linie ein Buchautor... Das liegt daran, dass Bücher Geduld haben und warten können, da das Wort die einzige Aufbewahrungsform menschlicher Erfahrung darstellt, die von der Zeit unabhängig ist und nicht in den Lebensläufen einzelner Menschen eingekerkert bleibt. Die Bücher sind ein grosszügiges Medium."(Alexander Kluge)
Bücher zum Anschauen, Ausleihen, Mitnehmen aus den Bereichen Kunst, Philosophie, Belletristik und Poesie.
Benefizaktion: "Ein neues Dach für den Eulenspiegel"

Mittwoch, 11. Juli, 20 Uhr im Kulturraum
Rundumkreis
Eine offene, sanft geregelte Gesprächsrunde in der jede(r) zu Wort kommt. Das Gesprächsthema entsteht aus dem Kreis im Vormonat.

Freitag, 13. Juli, 16 bis 19 Uhr im BAF (neben dem Bioladen)
Bücherei im BAF
17 Uhr: Lesung aus dem Bleistiftgebiet.
"Ich bin und bleibe in erster Linie ein Buchautor... Das liegt daran, dass Bücher Geduld haben und warten können, da das Wort die einzige Aufbewahrungsform menschlicher Erfahrung darstellt, die von der Zeit unabhängig ist und nicht in den Lebensläufen einzelner Menschen eingekerkert bleibt. Die Bücher sind ein grosszügiges Medium."(Alexander Kluge)
Bücher zum Anschauen, Ausleihen, Mitnehmen aus den Bereichen Kunst, Philosophie, Belletristik und Poesie.
Benefizaktion: "Ein neues Dach für den Eulenspiegel"

Mittwoch, 18. Juli, 20 Uhr im Kulturraum
Wie kommen wir zu einer vernünftigen sozialen Orientierung?
Rundgespräch mit Ingo Mäder und Anton Kimpfler.

Donnerstag, 19. Juli 20 Uhr  im Cafè
Live Konzert - Jazz, Funk, Roma, Brasil, Bossa Nova, Latin
Julieta Rodriguez Söllner, Gesang;
Matias und Mario Collantes, Gitarre, Gesang.

Freitag, 20. Juli, 16 bis 19 Uhr im BAF (neben dem Bioladen)
Bücherei im BAF
17 Uhr: Lesung aus dem Bleistiftgebiet.
"Ich bin und bleibe in erster Linie ein Buchautor... Das liegt daran, dass Bücher Geduld haben und warten können, da das Wort die einzige Aufbewahrungsform menschlicher Erfahrung darstellt, die von der Zeit unabhängig ist und nicht in den Lebensläufen einzelner Menschen eingekerkert bleibt. Die Bücher sind ein grosszügiges Medium."(Alexander Kluge)
Bücher zum Anschauen, Ausleihen, Mitnehmen aus den Bereichen Kunst, Philosophie, Belletristik und Poesie.
Benefizaktion: "Ein neues Dach für den Eulenspiegel"
 

Freitag, 20. Juli, 20 Uhr im Kulturraum
Bienengespräch
Mellifera Regionalgruppe „Eulenspiegel Bodensee“.
Praktiker und Interessierte sind herzlich eingeladen zu unseren Gesprächen über natürliche Bienenhaltung

Mittwoch, 25. Juli 20 Uhr im Cafè
Flamenco entre Amigos
Die Gruppe um den charismatischen Gitarristen Pedro Sanz verlässt jeden Sommer ihre kanarische Insel La Palma und tourt mehrere Monate durch Europa. Dargeboten wird melodische Flamenco Fusion - zauberhafte Sommermusik, gespielt mit viel Herzblut und absolut ansteckender Lebensfreude. Etwas Besonderes, das man hierzulande nicht oft zu hören bekommt.
Iosune Lizarte, Gesang. Pedro Sanz, Gitarre. Julian Bedmar, Gitarre. Pablo Rodriguez, Violine

Freitag, 27. Juli, 16 bis 19 Uhr im BAF (neben dem Bioladen)
Bücherei im BAF
17 Uhr: Lesung aus dem Bleistiftgebiet.
"Ich bin und bleibe in erster Linie ein Buchautor... Das liegt daran, dass Bücher Geduld haben und warten können, da das Wort die einzige Aufbewahrungsform menschlicher Erfahrung darstellt, die von der Zeit unabhängig ist und nicht in den Lebensläufen einzelner Menschen eingekerkert bleibt. Die Bücher sind ein grosszügiges Medium."(Alexander Kluge)
Bücher zum Anschauen, Ausleihen, Mitnehmen aus den Bereichen Kunst, Philosophie, Belletristik und Poesie.
Benefizaktion: "Ein neues Dach für den Eulenspiegel"

Samstag, 28. Juli, 9 - 19 Uhr und
Sonntag, 29. Juli, 9-18 Uhr im Kulturraum
Bewegungen der Liebe
Familienstellen mit Hans-Peter Regele,
ARKANUM - Praxis für Therapie, T. 08382- 275212.
Das Familienstellen hilft uns, Verstrickungen und fehlende Personen aus der Familie ans Licht zu holen so dass, das was getrennt war, wieder vereint werden kann.

Freitag, 29.Juni, 16 bis 19 Uhr im BAF (neben dem Bioladen)
Bücherei im BAF
17 Uhr: Lesung aus dem Bleistiftgebiet. (siehe Text 27.Juni)


August 2018
 

Freitag, 10. August, 16 bis 19 Uhr im BAF
Bücherei im BAF
17 Uhr: Lesung aus dem Bleistiftgebiet. (siehe Text 27.Juni)

Mittwoch, 20. August, 20 Uhr im Kulturraum
Was wir von der Natur lernen können
Vortrag und Gespräch
mit Anton Kimpfler. (Schriftsteller, Freiburg)
Es ist keineswegs nur so, daß Menschen vielem entfremdet sind, was als Tier, Pflanze und Mineral um uns existiert, sondern es wird zudem noch sehr schädigend in die Naturzusammenhänge eingegriffen. Dabei sollten diese mehr Wertschätzung denn je erfahren, so daß ein guter Zukunftsweg möglich bleibt.