Seiten

Veranstaltungen im Eulenspiegel

Januar 2020

Donnerstag, 2. Januar, 20 Uhr im Café
Toni Eberle (Akustikgitarren) und Martina Breznik (Gesang)
Der mehrfach ausgezeichnete, umtriebige Vorarlberger Saitenzauberer Toni Eberle interpretiert gemeinsam mit der Sängerin Martina Breznik zeitlose Hits und Jazzstandards mit Akustikgitarre. Die hausgemachten Arrangements gestalten sich gewohnt eigenwillig und erfrischend anders: Unbedingte, oft brasilianisch inspirierte Grooves, virtuoses Fingerpicking und Jazzharmonien entbehren nie einer gewissen Zartheit. Es eröffnen sich akustische Räume, welche jede noch so feine Nuance hör- und spürbar werden lassen. Wellness für die Ohren! 
Wir bitten um Reservierung, Tel. 08382 9896 452.

Mittwoch, 15. Januar, 20 Uhr im Kulturraum
Freudige und leidvolle Seiten unseres Lebens
Wie hängt beides zusammen?
Vortrag und Gespräch mit  Anton Kimpfler. (Schriftsteller, Freiburg)
Wenn etwas gut läuft, können wir nicht genug davon haben. Und schnell mag dies dazu führen, daß eine schmerzvolle Entbehrung folgt. Doch mag uns das auch sensibilisieren, um desto aufgeschlossener zu sein für wertvollere Momente der eigenen Existenz.

Freitag, 17. Januar, 20 Uhr im Café
Carlas Sax Affair
Klang - Groove - Emotion – Rhythmus
Saxophon total, unter diesem Motto präsentiert das außergewöhnliche Quartett ein Konzert mit Eigenkompositionen und Anekdoten rund um das Saxophon.
Die modernen Kompositionen des Sigmaringer Saxophonisten Wolfgang Eisele, erschienen u.a. bei Chilli-Notes Frankfurt, versprechen ein innovatives Hörerlebnis.
Ein sensibles Klang- und Rhythmus-Konzept mit 4 Soloinstrumenten, das auf Vorlagen und Schablonen völlig verzichtet, berührt und fasziniert das Publikum.
In klassischer Quartettbesetzung sind 4 Saxophone eine groovende Band…
Wir bitten um Reservierung, Tel. 08382 9896 452.

Sonntag, 19. Januar, 10–13 Uhr im Café
Sonntagsbrunch im Eulenspiegel
Für Vegetarier und Liebhaber von gutem
Fleisch und Fisch.
Wir bitten um Reservierung, Tel. 08382 9896 452.

Mittwoch, 22. Januar, 20 Uhr im Kulturraum
Rundumkreis
Eine offene, sanft geregelte Gesprächsrunde in der jede(r) zu Wort kommt zum Thema: Intelligenz, was ist das? Das Gesprächsthema entsteht jeweils aus dem Kreis des Vormonats.

Samstag, 25. Januar, 20 Uhr im Café
Gallo Pinto
Gallo Pinto imitiert Musik aus Lateinamerika und singt über Liebe, Schmerz und Revolution. Akustische Instrumentierung und triefender mehrstimmiger Gesang begegnen stupiden, eingängigen Arangements – Mexikanische Rancheras und Kubanische Freiheitslieder jagen hingebungsvoll vorgetragene Cumbias, Boleros und spanische Schlager. Der Name „Gallo Pinto“ stammt vom traditionellen Frühstück mit Reis und Bohnen, das sich speziell in Costa Rica und Nicaragua höchster Beliebtheit erfreut.
Daniel Amann: Gitarre, Gesang;
Bernhard Breuer: Cajon, Schrammelharmonika, Gesang; Martin Widerin: Bass, Gesang;
Bernhard Widerin: Gitarre, Vihuela, Gesang
Wir bitten um Reservierung, Tel. 08382 9896 452.

Mittwoch, 29. Januar 2020, 19.30 Uhr im Kulturraum
ARKANUM – Lebensschule
Infoabend über den neuen Kurs von
Mai 20 – April 2021 mit Hans-Peter Regele.
Bitte anmelden unter: 08382 275 212.

Donnerstag, 30.Januar, 20 Uhr im Café
Ladie´s Jazz: Doubletime
Charlotte Weniger (Saxophon) und Susanne Scheier (Gitarre, Gesang)
Was sie an diesem Abend erwartet, zeigt das Spektrum des langjährigen Zusammenspiels der beiden Musikerinnen. Grooviges aus Jazz und Blues, sanft und unergründlich swingende brasilianische Songs sowie bisher Ungehörtes aus eigener Feder. Eine herzerwärmende Mischung für einen kalten Winterabend.
Wir bitten um Reservierung, Tel. 08382 9896 452.

Freitag, 31. Januar, 20 Uhr im Kulturraum
Bienengespräch
Mellifera Regionalgruppe
"Eulenspiegel Bodensee".
Praktiker und Interessierte sind herzlich eingeladen zu unseren Gesprächen über artgemäße Bienenhaltung.


Februar 2020

Samstag, 1. Februar, 9-19 Uhr und
Sonntag, 2. Februar, 9-18 Uhr im Kulturraum
Bewegungen der Liebe
Familienstellen mit Hans-Peter Regele,
ARKANUM - Praxis für Therapie, T. 08382-275212.
Das Familienstellen hilft uns, Verstrickungen und fehlende Personen aus der Familie ans Licht zu holen so dass,  was getrennt war, wieder vereint werden kann.

 
Donnerstag, 13. Februar, 20 Uhr im Café
Matias Collantes, Dominik Blöchl, Andreas Ogger
LMDSH - La Manera De Ser Hermano
Die Art Brüder zu sein?
Die Art zu Sein, Bruder!
Wie ist es mit zwei Tönen, die einen Akkord bilden? Brauchen tun sie sich nicht, denn auch einzelne Töne leben. Der Akkord aber, noch vereint mit einem dritten Ton, wird voll. Die Oktave füllt sich. Die Aufmerksamkeit auf jeden einzelnen verliert sich, das Gebilde strahlt andersartig neu. Im Schwarm - kraftvoll. Gleichzeitig fällt draussen ein kleiner Regentropfen in das Bier eines Kneipengängers und die None ertönt. Ein paar Gastnoten sind auf Tour und immer dabei, also macht auch Ihr Euch ein Bier auf und rülpst die Quinte dazu. Prosit! Kommt vorbei, dale locura!
Andreas Ogger - Voc, Dr, Bass, Keys, Perc
Matias Collantes - Voc, Git, Bass, Perc
Dominik Blöchl - Keys, Voc, Git, Akkordeon, Dr, Perc
Wir bitten um Reservierung.

Mittwoch, 19. Februar, 20 Uhr im Kulturraum
Rundumkreis
Eine offene, sanft geregelte Gesprächsrunde in der jede(r) zu Wort kommt. Das Gesprächsthema entsteht aus dem Kreis des Vormonats.

Dienstag, 25. Febraur, 14 bis 17 Uhr im Cafe
GASTSPIEL IM EULENSPIEGEL
Kaffee, Kuchen und mehr:
Der Verein Modell Wasserburg und die Lebenshilfe Lindau laden ein zum Kaffeenachmittag - von Gästen für Gäste: Mitarbeiter der Lindenberger Werkstätten gestalten diesen Nachmittag mit.
Neben Kaffee und Kuchen wird Stephan Roth mit seinem Bauchladenzirkus  Gross und Klein verzaubern.

Mittwoch, 26. Februar, 20 Uhr im Kulturraum
Aufklärung statt Falschmeldung
Demokratie verlangt mündige Urteilsbildung
Rundgespräch mit Dieter Koschek und Anton Kimpfler

Donnerstag, 27. Februar 20 Uhr  im Café
Black Patti Trio - Blues Roots Music
Seit 2011 bilden der bereits mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnete Gitarrist und Mundharmonikaspieler Peter Crow C. und sein Partner Ferdinand ‚Jelly Roll’ Kraemer, der neben Gesang und Gitarre auch an der Mandoline glänzt, das nach einem obskuren Plattenlabel benannte Duo Black Patti. Akustischer Pre-War-Blues, zu weiten Teilen auf beeindruckenden Eigenkompositionen fußend, brachte die Musiker bereits auf Festivals wie Heimatsound Oberammergau, Jazzfrühling Kempten, das Snow Jazz Festival (Frankreich) oder das Birmingham Jazzfestival (GB) und Auftritte im Rahmen von Kunst und Literatur (Harry Rowohlt, Fritz Rau u.a.) gehören neben unzähligen Club- und Barshows zu ihren Aktivitäten. Mit ‘Red Tape' liegt nun der zweite Tonträger der versierten, meist mit wunderbar zweistimmigem Gesang antretenden Instrumentalisten vor. Selbstverständlich auf traditionellen Instrumenten eingespielt und vintage und vollanalog aufgenommen. Mit ihrem äußerst abwechslungsreichen Repertoire präsentieren die Süddeutschen filigran- kunstvolle und unglaublich berührende Roots-Musik zwischen tiefschwarzem Delta Blues, federndem Ragtime und beseelten Spirituals. Begleitet wird das Duo vom legendären Kontrabassisten und Sänger Ryan Donohue aus New Orleans. Wir bitten um Reservierung.

Freitag, 28. Februar, 20 Uhr  im Café
Bella Monotones
Ein Live-Auftritt der Sängerin und Pianistin Isabella Pincsek-Huber mit „Bella & The Monotones“, deren kreatives stimmliches Potenzial Grenzen durchbricht, und mühelos über mehrere Oktaven wechselt, ist weit mehr als „nur“ ein Konzert.
Mit ihrem vielseitigen Programm aus Eigenkompositionen und leidenschaftlich arrangierten Klassikern holt die für ihre atemberaubende und berührende Live-Performance bekannte, aus Polen stammende Wienerin ihr Publikum aus allen Ecken ab, wo sie es je musikalisch getroffen hat, egal ob Soul, Jazz, Klassik, Funk oder Pop.
Bella & The Monotones mit Marcel Holzer am Schlagzeug und Manfred Gössl am Bass möchten nicht Jazz, Pop und Soul sein. Das in Vorarlberg lebende Trio will am Schnittpunkt der Musikgenres sein und die Grenzen fließen lassen.
Wir bitten um Reservierung.


März 2020

Das Restaurant macht Ferien von Montag, 2. März bis Donnerstag, 12. März.

Samstag, 7. März, 9-19 Uhr und
Sonntag, 8. März, 9-18 Uhr im Kulturraum
Bewegungen der Liebe
Familienstellen mit Hans-Peter Regele,
ARKANUM - Praxis für Therapie, T. 08382-275212.
Das Familienstellen hilft uns, Verstrickungen und fehlende Personen aus der Familie ans Licht zu holen so dass, was getrennt war, wieder vereint werden kann.

Mittwoch, 11. März, 20 Uhr im Kulturraum
Die Paar-Probleme lösen
Krieg und Frieden in menschlichen Beziehungen
Rundgespräch mit Frieder Fahrbach und Anton Kimpfler
Konflikte gehören zum Alltag jeder Partnerschaft und Beziehung, sei sie eng oder locker. Dennoch haben viele Menschen eine große Scheu vor Auseinandersetzungen. Streitgepräche schaukeln sich schnell auf und drehen sich im Kreis: „Das bringt doch eh nichts:“ - „Schrei nicht so.“ - „Dann sag ich gar nichts mehr.“ Es herrscht kriegsähnliche Stimmung.
Gibt es ein Rezept für „gutes Streiten“? Wenn es gelingt, Konflikte nicht nur als Störung, sondern auch als Herausforderung und Chance zu sehen, ist der erste Schritt für ein Gelingen gelegt. Ein solides Handwerkszeug für Gespräche ist eine weitere Grundlage und dann braucht es viel Übung...Frieden entsteht nicht von allein.

Mittwoch, 18. März, 20 Uhr im Kulturraum
Rundumkreis
Eine offene, sanft geregelte Gesprächsrunde in der jede(r) zu Wort kommt. Das Gesprächsthema entsteht aus dem Kreis des Vormonats.

Donnerstag, 19. März, 20 Uhr im Café
Matias Collantes Trio
Jazz, Funk, Roma, Brasil, Bossa Nova, Latin
Julieta Rodriguez Söllner, Gesang;
Matias y Mario Collantes, Gitarre, Gesang
Um Reservierung wird gebeten.

Freitag, 20. März, 20 Uhr im Kulturraum
Bienengespräch
Mellifera Regionalgruppe „Eulenspiegel Bodensee“. Praktiker und Interessierte sind herzlich eingeladen zu unseren Gesprächen über wesensgemäße Bienenhaltung

Freitag, 27. März, 20 Uhr im Kulturraum
Sizilienabend
Ein Informations- und Gesprächsabend über CaseCaroCarrubo mit Renate Brutschin

Samstag, 28. März, 10 Uhr im Kulturraum
Freundeskreistreffen Modell Wasserburg e.V.
Wir sprechen über alle Teilprojektes des Eulenspiegels: Kulturraum, Tagungen und Bildungsangebote, Holzhaus, Gesprächsrunden, Jedermensch, Peter-Schilinski-
Archiv, Projektwerkstatt

Samstag, 28. März 18.30 Uhr im Café
 
U scritturi cumisaru (siz.: ein Comisaner Schriftsteller)
Benvenuti a tutti zu einem Lesebend im Restaurant. CaseCaroCarrubo, eine kleine Begegnungsstätte bei Comiso, Ragusa, im Südzipfel von Sizilien, ist wieder zu Gast. Seit der Gründung im Jahr 1992 ist CaseCaroCarrubo eng mit der Geschichte des Modell Wasserburg e.V. Gasthof Eulenspiegel verbunden. Im Lesereisegepäck: Gesualdo Bufalino, einer der berühmtesten Einwohner des Ortes Comiso, einem Schriftsteller von internationalem Ruf. Ein Leseabend zu Sizilien mit Renate Brutschin und Nunzio Taranto. Dazu gibt es ein sizilianisches, vegetarisches Menü.
Um Reservierung wird gebeten.

 

Dienstag, 31. März, 14 bis 17 Uhr im Cafè
GASTSPIEL IM EULENSPIEGEL
Kaffee, Kuchen und mehr:
Der Verein Modell Wasserburg und die Lebenshilfe Lindau laden ein zum Kaffeenachmittag! Von Gästen für Gäste: Mitarbeiter der Lindenberger Werkstätten gestalten diesen Nachmittag mit.