Seiten

Veranstaltungen im Eulenspiegel

Januar 2018

Donnerstag, 4. Januar, 20 Uhr im Café
Der König lässt bitten, Vol.IV,
Auch im neuen Jahr lässt der König nicht nach zu bitten. Und freut sich, nocheinmal, weils so schön war, das Stefan Frommelt Trio zu präsentieren.
Das Trio sucht in der Musik die Schönheit des Ungeraden. Im Bestreben, Ungerades gerade und ordentlich zu machen, scheitern wir oft und lange, bis wir die schönen Seiten darin erkennen und zu schätzen lernen. Unsere Musik ist Ausdruck dieser Bemühungen, so lange im Ungeraden zu verweilen bis es sich verselbständigt, fließt.
Stefan Frommelt - piano, Der König - bass,
Marvin Studer - drums.
Eintritt frei. Der Hut geht rum.

Freitag, 12. Januar, 20 Uhr im Café
Chiara Izzi
Sie treffen sich im Tal, reisen im Bus über die Berge und baden in Original-Liedern, Standards und italienischen Klassikern, auf deren Wellen Chiara ihre fitzgeraldische Hingabe preisgibt.
Chiara Izzi, die italienische Sängerin aus Campobasso mit Wohnsitz und Wirkungskreis New York, errang , nebst vielen anderen Preisen, 2011 auch den ersten Preis in der Montreux Jazz Festival Vocal Competition. In ihrem Repertoire führt die Band einige der berühmtesten italienischen Songs, arrangiert auf unvergleichliche Weise in einer Mischung aus Traditionsbewusstsein, improvisiertem Jazz und der Liebe für zeitgenössische Klänge.
Eintritt frei. Der Hut geht rum.

Mittwoch, 17. Januar, 20 Uhr im Kulturraum
Kreatives Neubeginnen
Die Zukunft gehört dem schöpferischen Menschen
Vortrag und Gespräch mit  Anton Kimpfler. (Schriftsteller, Freiburg)
Gerade weil das äußere Leben immer aufreibender wird, bedarf der Einzelne reicher schöpferischer Hilfen. Dann vermag er gekonnter mit technischen, ökonomischen und sozialen Herausforderungen umzugehen.


Freitag, 19. Januar 20 Uhr im Café
Magdalena Grabher
Das Wort ‚Multitasking’ erfährt eine vollkommen neue Bedeutung wenn man Magdalena Grabher bei ihren Auftritten beobachtet. Sie singt, spielt verschiedene Instrumente und bedient mit den Füßen ein Gerät mit dem sie sich selbst aufnimmt und das bereits Aufgenommene wieder abspielt: Eine Loopstation. Ihre selbst komponierten Songs gehen Richtung Soul, Jazz und Weltmusik mit ethnischen Anmutungen. Mit ihrer speziellen Show auf der Bühne betritt sie musikalisches Neuland das fasziniert. Das Debütalbum ‚Grey Dress’ der Musikerin wurde im April 2017 veröffentlicht.
Magdalena Grabher – Looper/Voc/Mouthperc/Piano/Gitarre

Eintritt frei. Der Hut geht rum.

Mittwoch, 24. Januar, 19.30 Uhr im Kulturraum
"Bewegungen der Stille"
Infoabend über eine Seminarreise ins Sandmeer der tunesischen Sahara an Ostern 2018 

mit Hans-Peter Regele, ARKANUM–Praxis für Therapie, Enzisweilerstraße 16, 88131 Lindau
Bitte anmelden unter: 08382–275 212


Donnerstag, 25. Januar, 20 Uhr im Café
"La Manera De Ser Hermano“  - Matias Collantes, Dominik Blöchl, Andi Ogger
Die Art Brüder zu sein? Die Art zu Sein, Bruder!
Wie ist es mit zwei Tönen, die einen Akkord bilden? Brauchen tun sie sich nicht, denn auch einzelne Töne leben. Der Akkord aber, noch vereint mit einem dritten Ton, wird voll. Die Oktave füllt sich. Die Aufmerksamkeit auf jeden einzelnen verliert sich, das Gebilde strahlt andersartig neu. Im Schwarm - kraftvoll. Gleichzeitig fällt draussen ein kleiner Regentropfen in das Bier eines Kneipengängers und die Note ertönt. Ein paar Gastnoten sind auf Tour und immer dabei, also macht auch Ihr Euch ein Bier auf und rülpst die Quinte dazu. Prosit! Kommt vorbei, dale locura!
Andreas Ogger - Voc, Dr, Bass, Keys, Perc,; Matias Collantes - Voc, Git, Bass, Perc; Dominik Blöchl - Keys, Voc, Git, Akkordeon, Dr, Perc.

Eintritt frei. Der Hut geht rum. 

Freitag, 26. Januar, 20 Uhr im Kulturraum
Bienengespräch
Mellifera Regionalgruppe "Eulenspiegel Bodensee".
Praktiker und Interessierte sind herzlich eingeladen zu unseren Gesprächen über natürliche Bienenhaltung.

Samstag, 27. Januar, 9-19 Uhr und Sonntag, 28. Januar, 9-18 Uhr im Kulturraum
Bewegungen der Liebe
Familienstellen mit Hans-Peter Regele, ARKANUM - Praxis für Therapie, T. 08382-275212.
Das Familienstellen hilft uns, Verstrickungen und fehlende Personen aus der Familie ans Licht zu holen so dass, das was getrennt war, wieder vereint werden kann.

Dienstag, 30. Januar, 19.30 Uhr im Kulturraum
“ARKANUM – Lebensschule” - begleitete Wege in die Freiheit
Infoabend über eine neue Seminargruppe von Mai 2018 bis April 2019 

mit Hans-Peter Regele, ARKANUM – Praxis für Therapie, Enzisweilerstraße 16, 88131 Lindau,
Bitte anmelden: 08382–275 212.

Mittwoch, 31. Januar, 20 Uhr im Kulturraum
Rundumkreis 

zum Thema "Langeweile". Eine offene, sanft geregelte Gesprächsrunde in der jede(r) zu Wort kommt.
Das Gesprächsthema entsteht jeweils aus dem Kreis des Vormonats.


Februar 2018 

Samstag, 3. Februar 19 Uhr im Café
Wein und Essen
Hendriks Weine, Nonnenhorn und Eulenspiegel, Wasserburg.
Jungwinzer Clemens Hendriks aus Nonnenhorn hat vor zwei Jahren den Weinhof Wendelin Hornstein von seinem Großvater übernommen. Er keltert traditionelle Seeweine und Sekte - immer bestrebt die Qualität zu verbessern.
Wir freuen uns auf ein Zusammenspiel von Wein und Essen mit saisonalen Produkten unserer regionalen Erzeuger.

Sonntag, 4. Februar 10.30 Uhr im Café
Vernissage Dagmar Reiche - Schichtungen
Die Poesie von Material und Malerei
Und in den Nächten fällt schwere Erde
aus allen Sternen in die Einsamkeit
Sophie Fabienne de Walmont liest Lyrik von Rainer Maria Rilke

Mittwoch, 7. Februar 18 Uhr im Café
Kochkurs - Venezia
Jetzt in der Fasnetszeit zieht es mich gedanklich oft nach Venedig, seine Lagunen und das Hinterland. Ich möchte euch Klassiker zeigen, die wir neu interpretieren werden. Dabei spielen auch Zwiebeln eine wichtige Rolle, denn das Hinterland ist ein bekanntes Gemüseanbaugebiet. Bei einem Glas Prosecco werden wir unser Menu besprechen und die Aufgaben verteilen.

Mittwoch, 14. Februar, 20 Uhr im Kulturraum 


Wieso stehen wir uns oft selber im Weg?

Rundgespräch mit  Anton Kimpfler und Tatjana Kerl.

Freitag, 16. Februar 20 Uhr im Café
Der König lässt bitten Vol.V, Nnella Loé


"...intensity is what I adore..." - Feel - intensiv. intim. pur.
So wie ihre Songs das Licht der Welt erblickten.
Einfach nur solo. Oder gemeinsam mit dem König am Bass.
In jedem Fall; einfach nur die nackte Wahrheit.
Nnella Loé ist eine österreichische Singer-Songwriterin aus Vorarlberg. Derzeit schreibt sie für ihr Duo ‚Ink Spills‘ (Songwriter.Preis.2016) und ihre Band ‚Mono Express‘, sowie für weitere Projekte wie zB. dem Kurzfilm ‚Find Me‘. Seit diesem Oktober studiert sie Jazzgesang in Linz an der Anton Bruckner Universität.
Eintritt frei. Der Hut geht rum.

Mittwoch, 21. Februar, 18 Uhr im Café
Kochkurs – Bodensee trifft Gardasee
Wir finden im Bodensee eigentlich so ziemlich die selben Fische wie im Gardasee. Es bietet sich also an, unseren heimischen Fisch nach norditalienischen Rezepten zuzubereiten. Bei der Gelegenheit zeige ich auch wie man einen Fischfond herstellt, einen Fisch filiert und ihn roh zubereitet z. B. als Tatar. Bei einem Glas Prosecco werden wir eine Lagebesprechung machen und dann loslegen.

Mittwoch, 21. Februar, 19.30 Uhr im Kulturraum 

"ARKANUM–Lebensschule" – begleitete Wege in die Freiheit
Infoabend über eine neue Jahresgruppe von Mai 2018 bis April 2019 mit Hans-Peter Regele. 

ARKANUM–Praxis für Therapie, Enzisweilerstraße 16, 88131 Lindau. Bitte anmelden: 08382–275 212

Donnerstag, 22. Februar, 19.30 Uhr im 'Café
Bewegungen der Stille
 - eine Dia- und Videoreise ins Sandmeer der tunesischen Sahara
Dies ist eine herzliche Einladung zu einer Reise ins Sandmeer der Sahara. Eine Reise in die Wüste ist immer auch eine Reise zu uns selbst. Wir tauchen ein in eine Landschaft, in der wir eine beinahe grenzenlose Weite und Stille erfahren dürfen. Die Wüste nimmt uns so, wie wir sind und sie spiegelt uns all das, was wir sind. Umgeben von dieser Stille kommen wir so immer mehr in Kontakt zu diesem Reichtum, den wir in uns tragen, an Geliebtem und auch an Ungeliebtem. Beduinen begleiten uns mit ihren Dromedaren durch diese Dünenwelt und bringen uns immer mehr in Kontakt mit dieser Welt der Stille. 
Dieser Abend möchte Sie ein Stück mitnehmen auf diese Reise, um ihnen die Schönheit und die Einzigartigkeit der Wüste näher zu bringen.
Referent: Hans-Peter Regele, Lindau


Freitag, 23. Februar, 20 Uhr im Café
The Flying Sofa
Das internationale Musiker-Kollektiv wurde an renommierte Festivals und in bekannte Clubs von Wien bis New York eingeladen. Diesmal kommt es den lauschigen Stuben entsprechend «light» daher: ohne Electronics und Videobass. Dafür bringt der bulgarische Ausnahme- Trompeter Alexander «Sachko» Wladigeroff, seinen gleichaltrigen Bruder Konstantin mit, den Pianisten. Patrick Kessler erdet das spektakuläre Spiel der beiden am Doppelbass und die «Batteria» bearbeitet der Wahl- Rheintaler Carlo Lorenzi, ebenfalls kein Unbekannter hierzulande. Sie drehen zusammen bulgarische Tänze durch den «veganen Fleischwolf namens Blue Jazz Dog» wie der Bassist fabuliert, würzen sie mit wilden Improvisationen, einer Prise Melancholie und ein paar Umdrehungen Übermut. Das Ganze wird verpackt in Virtuosität und fertig ist die Musik-Mixtur mit dem Namen «The Flying Sofa ». Auf dass auch die traurigsten Füsse tanzen mögen und die Ohren vor Freude glühen.
alexander 'sachko' wladigeroff (bul) trumpet. flugelhorn
konstantin wladigeroff (bul) piano. clarinet
patrick kessler (sui) bass
carlo lorenzi (ita) drums
Eintritt frei. Der Hut geht rum.

Mittwoch, 28. Februar, 20 Uhr im Kulturraum
Rundumkreis
Eine offene, sanft geregelte Gesprächsrunde in der jede(r) zu Wort kommt.
Das Gesprächsthema entsteht aus dem Kreis des Vormonats und ist deshalb noch offen.